HRF MA-Logo Eiger Mönch Jungfrau
BOB HGe3/3 22 (1930) ______
BOB HGe3/3 - 1930 (Kat.Nr.1826-3) BOB HGe3/3 - 1950 (Kat.Nr.1826-5)

BOB    HGe 3/3 _21-28 (1914 - 1960)_ 1:87 / H0m_12mm


VORBILD: Mit der Elektrifizierung der Berner-Oberland-Bahnen BOB im Jahre 1914 wurden bei den Firmen SLM, BBC & MFO acht elektrische Lokomotiven vom Typ HGe3/3 beschafft. Die für Adhäsions- und Zahnrad-Betrieb geeigneten Loks trugen für ca.50 Jahre die Hauptlast auf den Strecken Interlaken Ost - Grindelwald / Lauterbrunnen, bis sie mehr und mehr durch die Triebwagen ersetzt wurden. Aus dieser Serie ist 2007 noch die Nr.24 in betriebfähigem Zustand in Zweilütschinen remisiert und wird gelegentlich für Sonderfahrten eingesetzt.

MODELL: H-R-F hat diese sympatischen Loks mit den Betriebsnummern 22 und 24 in verschiedenen Zeitepochen als betriebsfähige Modelle nachgebildet. Nachfolgend die Beschreibung der Varianten der Epoche 1914 bis ca.1960.
Massstab: 1:87, H0m / 12.0mm, Radsätze NMRA RP25 (Radbreite 2.2mm)
Varianten: Kat.Nr. Gesellschaft Lokomotive Farbe Zustand
1826-3 BOB HGe 3/3 22 dunkelgrün 1914 - 1955
1826-4 BOB HGe 3/3 24 dunkelgrün 1914 - 1952
1826-5 BOB HGe 3/3 22 braun 1955 - 1961
1826-6 BOB HGe 3/3 24 braun 1952 - 1962
Gewicht: ca. 130 Gramm
Fahrspannung: 0-12 Volt Gleichspannung. Die Stromaufnahme erfolgt über die Schienen oder Schiene und Oberleitung. Für den Oberleitungsbetrieb muss der Schalter am Chassisboden umgestellt und der Pantograph auf Leitfähigkeit überprüft werden.
Antrieb: Ein zentraler japanischer Mashima - Rundmotor treibt die drei Triebachsen und das Triebzahnrad an.Vorbildgetreuer Zahnradbetrieb bis 120 o/oo möglich.
Kurvenradius: Minimum ca. 50cm
Bauart: Messing, von Hand zusammengebaut und lackiert, Führerstandseinrichtung und fahrrichtungsabhängige Laternenbeleuchtung 3/1.
Kupplungen: Das Modell wird mit der funktionellen H-R-F Trichter - Kupplung (Kat.Nr. 1937-spezial) geliefert.
Zwei einfache Hakenkupplungen für Bemo-Wagen liegen zum Austausch bei.
Unterhalt: Bei regelmässigem Fahrbetrieb ist das Getriebe mit einem Kunststoff nicht angreifenden Oel oder Fett leicht zu schmieren (z.B. La Belle). Zum Austausch von Glühlampen (Kat.Nr.1909-1) oder Pantograph (Kat.Nr.1931-4) ist der Kasten abzuheben (lösen der 8 kleinen M1.4 Schrauben am Chassis).
Wagen: H-R-F BOB Dreiachser-Wagen (Kat.Nrn.1817-0, 1819-0, 1820-1, -2) sowie die Brünig Rollschemel (Kat.Nrn.1789-x).
Geleise: H-R-F Gleise und Zahnstangen (Kat.Nr. 1961 bis 1978), sowie andere H0m 12mm Gleise.

November 2007


Info to H-R-F

Bestellung
________________Purchase Order

Modelle
Scale Models


Page design © H-R-F Consulting 1997-2007, CH-3700 Spiez - last update: December 5, 2007